Einfach laufend Spenden

Leider verbringen auch in der kalten Jahreszeit viele Menschen die Nacht ohne Obdach. Auch Depressionen nehmen in der kalten Jahreszeit zu. Wir wollen mit euren Spenden genau diese Betroffenen unterstützen!

Förderverein Winternotprogramm für Obdachlose e.V.

Der Förderverein wurde von freiwillig Engagierten des Winternotprogramms gegründet. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, für Obdachlose Mahlzeiten zuzubereiten und zu verteilen sowie Bekleidung weiterzugeben,  Geldspenden zur Verbesserung der sozialen und gesundheitlichen Situation zu sammeln und zu verwenden, die Öffentlichkeit über Ziele und Aufgaben des Winternotprogramms zu informieren und freiwillige Helfer zu werben, die den Verein unterstützen.

https://www.winternotprogramm.de/

Jetzt anmelden und Gutes tun

Horizont e.V.

Der gemeinnützige Verein HORIZONT betreut Mütter ohne festen Wohnsitz mit ihren Kindern sowie sozial benachteiligte Familien. HORIZONT wurde 1997 von der beliebten Schauspielerin Jutta Speidel in München gegründet. HORIZONT bietet in zwei HORIZONT-Häusern sicheren Wohnraum, verknüpft mit umfassender Beratung, Betreuung und Förderung entlang der gesamten Bildungskette. Unser Ziel ist, dass die betreuten Familien Chancen auf einen Neubeginn und gesellschaftliche Teilhabe erhalten. Bis heute konnte die Initiative mehr als 2.800 Menschen in ein selbstständiges Leben begleiten.

https://www.horizont-muenchen.org/

Jetzt anmelden und Gutes tun

Community-Wahl: Robert Enke Stiftung

Robert Enke war Torwart der Bundesligamannschaft von Hannover 96 und achtmaliger Torhüter der Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Er litt über mehrere Jahre an Depressionen. Am 10. November 2009 nahm Robert Enke sich das Leben. Er hinterließ seine Ehefrau Teresa Enke und eine acht Monate alte Tochter. Der Tod von Robert Enke hat tiefe Betroffenheit und großes Mitgefühl in allen Teilen der Bevölkerung ausgelöst. Die Krankheit „Depression“ wurde durch seinen tragischen Tod in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt. Im Bewusstsein seiner gesellschaftlichen Verantwortung ist es dem deutschen Fußball ein großes Anliegen, unterstützend zur Aufklärung hinsichtlich der Krankheit Depression beizutragen. Zu diesem Zweck haben der Deutsche Fußball-Bund e.V. (DFB), der DFL e.V. und die Hannover 96 GmbH & Co. KG am 15. Januar 2010 die Robert-Enke-Stiftung (RES) gegründet. Auf Wunsch von Teresa Enke engagiert sich die Stiftung zusätzlich auch für Kinder mit Herzkrankheiten und deren Eltern.

https://robert-enke-stiftung.de/

Jetzt anmelden und Gutes tun